*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Okt 25 2016

3:0-Sieg gegen den TSV Engensen II

Richard Uriel Becker mit starkem Debüt im MTV-Dress

Am vergangenen Sonntag feierte der MTV Immensen mit einem 3:0-Erfolg über den TSV Engensen II den 7. Sieg in Folge und bleibt damit weiterhin mit sechs Punkten Vorsprung auf einem Aufstiegsplatz. Der Drittplatzierte 1. FC Burgdorf setzte sich wie zu erwarten war deutlich mit 8:0 gegen den Tabellenvorletzten SSV Kirchhorst durch. 


Mit zwei Punkten Vorsprung auf den MTV bleibt der TSV Ingeln/Oesselse an der Tabellenspitze. Die TSVer kamen gegen den SC Wedemark zu einem knappen 3:2-Heimerfolg. Die Immenser hatten am Sonntag einen Start nach Maß. Mit dem ersten Angriff erzielte der MTV nach schöner Vorarbeit von Neuzugang Richard Uriel Becker durch Emre Akyüz bereits in der 1. Spielminute das 1:0. Doch scheinbar lähmte diese schnelle Führung das Team mehr, als es Sicherheit bringen sollte. Torchancen zum 2:0 waren erneut vorhanden, aber wie schon zuletzt ließ der MTV diese gegen eine stark abwehrorientierte Gästemannschaft ungenutzt und musste aufpassen, dass sie nicht in einen Konter laufen. Mit der 1:0-Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Spiel. Die Immenser, wie fast in jedem Spiel feldüberlegen, aber im Abschluss zu fahrlässig oder sie scheiterten am überragenden Gästetorwart Andre Pfeiffer. Einer der auffälligsten Spieler auf MTV Seite war unser Deutsch-Brasilianer Richard Becker, der erstmals für den MTV auflief und mit präzisen Pässen glänzte. Aber insgesamt hatte der MTV so seine Schwierigkeiten mit dem von TSV-Trainer Axel Hoff gut eingestelleten Tabellenneunten. Es dauerte bis zur 75. Spielminute, ehe Chris Czech mit einem schönen Lupfer über den TSV-Keeper das erlösende 2:0 erzielte. Kurz vor Spielende erhöhte Sebastian Ernst dann noch auf 3:0. Fazit: Nicht berauschend gespielt, aber die drei wichtigen Zähler in Immensen behalten. In der vergangenen Saison hat die Mannschaft gerade gegen die vermeintlich schwächeren Teams die Punkte liegen lassen, die am Ende vielleicht den Aufstieg gekostet haben. Von daher sollte man der Mannschaft auch mal eine nicht so überzeugende Leistung zu gestehen, wenn am Ende das Ergebnis stimmt. Am nächsten Sonntag, 30. Oktober, muss der MTV beim Tabellenvorletzten SSV Kirchhorst antreten. Durch die Umstellung am kommenden Wochenende von Sommer- auf Winterzeit wird diese Begegnung bereits um 14.00 Uhr angepfiffen.
Der MTV spielte gegen Engensen in folgender Aufstellung: Özgür Samast - Sven Heymeier, Gianluca D `Angelo, Okan Samast, Rabii Idrissi - Sener Samast, Mario Habel, Richard Uriel Becker, Chris Czech - Sebastian Ernst, Emre Akyüz. Eingewechselt: Hani Habesch.
Kommentar 0
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail